300. Bern

Das Grabfeld für zu früh geborene Kinder

Es ist für die Beisetzung von Kindern bestimmt, die vor der 25. Schwangerschaftswoche zur Welt gekommen sind. Es können Urnen und kleine Särge bestattet werden. Die Asche respektive die sterblichen Überreste können später nicht mehr dem Grab entnommen werden. Eine individuelle Bepflanzung durch die Hinterbliebenen wie auch das Hinlegen respektive Hinstellen von Blumen und Kerzen auf dem Rasenfeld direkt am Ort der Beisetzung ist leider nicht möglich.

Das Grabfeld ist für Einwohnerinnen/Einwohner von Bern und der Gemeinde Ostermundigen sowie Auswärtige kostenlos. 

Schosshaldenfriedhof, Friedhof Bümpliz und Bremgartenfriedhof in der Stadt Bern

Bestattungsamt, Predigergasse 5, 3000 Bern 7, Tel:  031 321 50 74 / 75

bestattungsamt@bern.ch

3010 Bern

Überkonfessionelle Feier in Bern, jeweils im November
Inselkappelle Bern
Veranstalter: Seelsorgerinnen der Frauen- und Kinderklinik Inselspital 3010 Bern in Zusammenarbeit mit den Trauerbegleiterinnen der FKI und der Selbsthilfegruppe Regenbogen
Kontakt: Carmen- Cattarina Baumli, Seelsorgerin Frauenklinik Insel,
carmen-cattarina.baumli@insel.ch www.insel.ch  Telefonzentrale des Inselspitals: +41 (0)31 632 21 11 - Über den oekumenischen Pikett-Dienst (intern 111) sind wir für Notfälle rund um die Uhr erreichbar.
 

Hilfe beim Verarbeitungsprozess bietet die Selbsthilfegruppe Regenbogen Schweiz . www.verein-regenbogen.ch. Sie kann die Trauerarbeit nicht abnehmen, bietet aber das Gespräch mit Menschen, die Ähnliches durchgemacht haben. Wichtig sind auch Einzelkontakte, vor allem an besonders schwierigen Tagen, wie etwa dem Todestag des Kindes, aber auch an Festtagen: Sekretariat Regenbogen Schweiz, Glärnischstrasse 11, 8632 Tann. Tel. Di und Do 9 bis 11 Uhr: 055 241 15 05, Fax 055 241 15 06

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!