Wenn ein hochbetagter Mensch stirbt. Dann sagen viele: Er hat sein Leben gelebt. Und irgendwo und irgendwie hat er Spuren in dieser Welt hinterlassen. Doch Kinder, deren Geburt und Tod zusammenfallen, hinterlassen in dieser Welt nichts dergleichen. Viele starben, als noch der schützende Leib der Mutter sie umschloß.

Und dennoch! Auch wenn nichts Sichtbares von diesen Kindern in dieser Welt bleibt. Auch wenn wir nur noch die Erinnerungen und die Narben der Trennung in uns tragen, die dann auch - eines Tages mit uns zu Grabe getragen werden, so sind doch - diese Kinder nicht verloren.

Denn - Gott, der Herr, hat sie alle bei ihrem Namen gerufen. Gott hatte schon eine Beziehung zu diesen Kindern, - da wußten wir noch nicht einmal, daß es sie geben würde. Gott hat sie schon geliebt bevor unsere Liebe zu diesen Kindern - ihren Anfang nahm. „Mit ewiger Liebe habe ich dich geliebt!“

Die Bestattung im Kindergrab auf dem Natischer-Friedhof ist anonym. Der Name und das Geburtsdatum des Kindes sowie die Personalien der Eltern werden der Friedhofs-verwaltung der Gemeinde Naters gemeldet.

Möchten Sie diese Möglichkeit der Bestattung in Anspruch nehmen, dann wenden Sie sich bitte an Ihre Hebamme oder Arzt.

Der Bestatter wird anschliessend für Sie die Formalitäten mit der Gemeinde regeln.

Kindergrab Naters, pfarrei.naters@bluewin.ch , Salzmann Kilian, Theologe, kilian.salzmann@bluewin.ch, Sägeweg 2, CH 3904 Naters, Tel:+41279241041

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!